Brazilian Jiu-Jitsu beim PSV

Sportliches und effektives Kuscheln – Brazilian Jiu-Jitsu beim PSV (Polizeisportverein) Karlsruhe e.V.

Die Kampfkunst BJJ (Brazilian Jiu-Jitsu) fokussiert sich auf Techniken ähnlich wie beim Ringen. Der Gegner soll ohne Schläge und Tritte mit Hilfe von Hebeln, Würfen und Fixierungen zum Aufgeben bewogen werden.

Anspruch und Mitglieder

Das Training beim PSV habe ich als sehr professionell wahrgenommen. Die Gruppen, selbst die Anfänger, sind ziemlich fit und die meisten Leute schon länger dabei. Die meisten waren zwischen Mitte 20 und Mitte 30, einige wenige um oder über 40. Hauptsächlich Männer, aber auch 3-4 Frauen in der Gruppe.

Training

[1] BJJ Wurf- und Hebeltechnik

Ein Anfängertraining sieht so aus, dass nach ganz kurzem Aufwärmen direkt zu Grundlagentechniken übergegangen wird. Diese werden erklärt und dann mit dem Partner geübt.

Nach der ersten Stunde haben wir dann im 5/1 Minuten Takt Bodenkampf gemacht. Also 5 Minuten kämpfen, 1 Minute Pause. Das ganze 4-5 Mal. Perfekt, um sich richtig auszupowern und alle Muskeln zu beanspruchen.
Alle Teilnehmer gehen sehr sorgsam miteinander um. Es geht nicht ums gewinnen, sondern um das miteinander- Trainieren. Trotz dieser Sorgfalt ist mir aufgefallen, dass die meisten beim Bodenkampf einen Mundschutz tragen.

Gruppe

Das Miteinander ist weniger vom persönlichen Schnacken geprägt, dafür von sehr viel Respekt und Achtung.

Mitmachen und Kontakt

Anfänger Training ist Mi und Fr. 18:00 – 19:30 Uhr.
Ansprechpartner ist Sven Rug, Trainer und Spartenleiter BJJ, Kontakt: schwede3@web.de
Monatliche Kosten für den Verein: 14,50€. Hinzu kommen 15€ für die Sparte Kampfkunst, wobei dann das gesamte Kampfkunst Programm des PSV mit genutzt werden kann. Stand November, 2018
Mehr Infos gibt es hier:
https://www.psv-karlsruhe.de/kampfspor…/brazilian-jiu-jitsu/

Inspiration

So könnte es dann mal aussehen:
https://www.youtube.com/watch?v=f0B094JhaHU
[2]

Persönliche Meinung

Definitiv ein Kampfsport, der für die Selbstverteidigung geeignet ist. Viele Kämpfe gehen schnell in den Bodenkampf über und genau hier setzt BJJ an.
Die Techniken sind effektiv, doch es bedarf auch einer gewissen Übung und Zeit, bis die durchaus komplizierten Grundlagen einigermaßen brauchbar beherrscht werden. Wer nur schnell mal etwas für die Selbstverteidigung lernen möchte ist hier falsch. Wer sich effektiv und umfangreich selbst und andere schützen möchte, kommt mMn aber auch nicht um Techniken wie BJJ, Ringen oder Judo herum.
Was für ein vollständiges Selbstverteidigungsprogramm fehlt sind Schlag- und Tritttechniken, also alles außerhalb des Nahkampfes. Ergänzend hierzu sind daher z.B. MMA, Wing Tsun, Taekwon-Do oder Boxen.

Webseite

https://www.psv-karlsruhe.de/…

Quellenangaben

[1] https://www.psv-karlsruhe.de/kampfsport-selbstbehauptung/brazilian-jiu-jitsu/?fbclid=IwAR22MomKRHYNDClaa-QT1J-g6z8GGN-Olp-uJ4xnAfi69PUQjDaPs2att0Q

[2] https://www.youtube.com/watch?v=f0B094JhaHU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.