Modern Arnis bei In Nae e.V.

[1] Angriff und Abwehr mit dem Stock

Modern Arnis gehört zur Gruppe der philippinischen Kampfkünste. Diese sind gekennzeichnet durch verschiedene Techniken mit einem etwa 65-75 cm langen Stock. Doch auch andere Elemente sind Teil des Trainings. Die Aufteilung ist etwa:

  • 40% Stocktechniken
  • 30% Schneid- und Hiebtechniken (Ähnlich Schwert)
  • 30% Waffenlose Techniken, wie Hebel, Würfe, Abwehrtechniken, aber auch Schläge und Tritte

„Die Schuhe stellen wir vorne ab“

Bei Carstens‘ Begrüßung vor der Umkleidekabine muss ich spontan an Freunde, Familie, WG denken. Direkt am Eingang des Selbstverteidigungsvereins In Nae e.V. in der Augartenstraße 1, nah am städtischen Zoo, steht ein großes Schuhregal mit einem kleinen Sitzhocker, an dem die Schuhe ausgezogen und der Alltag abgelegt werden. Auch das Innere der Vereinsräumlichkeiten mit Kochniesche und Ruheraum lassen an Wohnung und ein Zuhause denken.

Als das Training beginnt, huscht noch in letzter Minute eine Teilnehmerin herein, erzählt wie selbstverständlich fröhlich vom Alltag und weniger fröhlich vom öffentlichen Nahverkehr. Obwohl das Thema Selbstverteidigung ein sehr ernstes ist, wird man hier herzlich aufgenommen und in die Gruppe integriert.

Ein wenig Schweiß und viel Köpfchen

Zum Aufwärmen werden kurz die wichtigsten Gelenke aktiviert und lockere Koordinationsübungen mit dem Stock absolviert. Man plaudert. Weiter geht es mit Wurftechniken als Abwehr gegen einen Fauststoß von vorne. Hierbei geht es schon zügiger zu, es herrscht konzentriertes Schweigen und man kommt auch etwas aus der Puste. In mitten von erfahrenen Blaugurten kommen nicht nur die Muckies ins schwitzen, sondern auch die grauen Zellen.

Das Wesen von Modern Arnis ist ganz klar die Koordinationsarbeit. Beim Training gibt es viele Abfolgen von unterschiedlichen Bewegungen, die aufeinander aufbauen. Auch die Beinarbeit ist entscheidend. Die Abfolgen werden nicht nur präziser oder stärker, sondern auch immer schneller geübt. Manchmal ohne Stock, mal mit einem Stock, dann auch wieder mit zwei Stöcken.

Ähnlich wie beim Jonglieren trainiert diese Form der Bewegung beide Gehirnhälften gleichzeitig und fördert die Vernetzung im Kopf. Für Menschen, die viel mit dem Kopf arbeiten ist es so eine hervorragende Möglichkeit, spielerisch und mit Bewegung ganz unbewusst, Denkprozesse abzuschließen und das Gehirn zu entspannen. Kinder und Jugendliche profitieren durch regelmäßiges Training vor allem durch eine bessere Konzentrationsfähigkeit, die sich auch in der Schule bemerkbar macht.

Auch Gürtel und Prüfungen gibt es, was den sportlichen Ehrgeiz weckt. Das Miteinander ist trotz unterschiedlicher Graduierungen stets auf Augenhöhe.

Wer kann mitmachen? Wann, Wie und Wo?

Die aktuelle Gruppe bei In Nae e.V. besteht aus etwa 10 Teilnehmern. Es dürfen aber gerne noch welche dazu kommen.

Augartenstraße 1, 76137 Karlsruhe
Der Eingang befindet sich durch die Schranke hindurch (die leichte Schräge nach unten) und dann rechts um die Ecke.

Modern Arnis + Einstieg
Dienstag 18:30 – 20:00
Donnerstag 17:30 – 18:55

Freies Training
Freitag 18:30 – 19:30

Mindestalter 12 Jahre, nach oben hin offen, Frauen und Männer sind gleichermaßen willkommen.
Kosten 36€/Monat für Erwachsene, 26€ für Studenten und Jugendliche, 24€ für Kinder. Damit wird gleichzeitig eine Mitgliedschaft erworben, womit auch alle anderen Angebote genutzt werden können. Weiterhin gibt es Ermäßigungen für die Kursangebote.

Schuhe sind nicht notwendig, trainiert wird barfuß. Du brauchst lediglich eine lockere Hose und ein Shirt.
4 Wochen kostenloses Probetraining! In Nae e.V. bietet mehrere Sportangebote an und möchte, dass jeder sein richtiges findet. Daher darf man auch gerne öfter und länger kostenlos mitschnuppern, als es bei anderen Vereinen üblich ist.

[1] Regina Speulta in Action

In Nae e.V. – Nicht nur für Frauen

Aus der Idee, Selbstverteidigungskurse für Frauen anzubieten, ist der Verein In Nae als erster seiner Art in Baden-Württemberg entstanden. Obwohl es dort nach wie vor Kurse ausschließlich für Frauen gibt und diese die Zielgruppe sind, finden mittlerweile auch Männer ihren Weg hierher. Wenn der knapp 200 Mitgliederstarke Verein eine Familie wäre, dann ist sie ganz klar die Mutter: Regina Speulta, heute Geschäftsführerin und sportliche Leitung des Vereins.
Regina ist selbst aktive Sportlerin und Trainerin, sowohl in Selbstverteidigungskursen wie Taekwon-Do und Modern Arnis als auch im Reha Sport oder der Gymnastik. „Wir legen viel Wert auf Fortbildung und unsere Trainer besuchen regelmäßig Weiterbildungen“ verrät sie mir in einem Interview. Der Umzug in eigene Räumlichkeiten war eine logische Konsequenz. „Niemand kann uns was einreden, wir können uns hier frei entfalten.“

Für die Zukunft wünscht sich Regina, dass der Verein gut übergeben wird, da sie so langsan ans Aufhören denkt. „Für mich kommt nur eine interne Lösung in Frage. Ich möchte, dass der Gedanke und die Werte weitergelebt werden. Ich habe Schüler vom Kindesalter bis zum Erwachsen werden über viele Jahre begleitet. So etwas gibt man nicht in fremde Hände.“
Und sportlich? „Natürlich möchte ich auch, dass unser bestehendes Angebot erhalten bleibt und auch Männer sich mehr trauen, in Sportarten reinzuschnuppern, die für sie nicht so typisch sind, wie z.B. beim Qi Gong, wo bisher nur ein Mann vertreten ist.“

Modern Arnis

[2] Modern Arnis beim Dachverband DAV

Links

In Nae e.V. Webseite
Wikipedia Eintrag zu philippinischen Kampfkünste / Modern Arnis
Modern Arnis Dachverband DAV mit ca. 7.000 Mitgliedern

Quellen

[1] ©Fotos von Ben Bartolovic
[2] https://www.youtube.com/watch?v=97tcwlQn07k

Kommentare (2)

  1. Regina Speulta

    Toller und informativer Bericht. Gut ausgewähltes Video. Danke Ben. Bilder passen, auch hier meinen Dank!

    Antworten
  2. Simone

    Bin Mitglied und finde den Vergleich mit Familie, WG und Zuhause sehr treffend.
    Ein schöner Bericht über eine schöne Kampfkunst.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.