Spektakulär und Lehrreich – Die Ice-Freestyler Karlsruhe

Beim den Ice Freestyler Karlsruhe e.V. [2] geht es rund ums Eislaufen. Die jungen Sportler vom IFK treten nicht nur auf Veranstaltungen und Vorführungen auf, sie geben ihr Wissen und Können zum Eislaufen auch gerne weiter. So kannst Du mit dem IFK direkt in Karlsruhe Eislaufen lernen bei den Eislaufkursen der Eiszeit Karlsruhe [1] oder im Netz auf YouTube [4]. Die Sportwelt Karlsruhe hat die IFKler beim Training vor dem Schloss besucht.

Mehr als „nur“ Eislaufen

Beim IFK kann man natürlich Eislaufen lernen. Es gibt Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene. Diese sind geeignet für:

  • Anfänger werden auch mal an die Hand genommen [F1]

    Kinder
  • Neu-Anfänger
  • Wiedereinsteiger nach längerer Pause
  • Fortgeschrittene, die weitere Techniken lernen wollen (Rückwärtsfahren, Cross-over, verschiedene Arten des Bremsens…)

Die Trainings werden von der Eiszeit Karlsruhe [1] organisiert und können darüber gebucht werden. Die Nachfrage ist, besonders bei Kindern, extrem hoch, weshalb die Kurse schon wenige Tage nach der Veröffentlichung im Internet ausgebucht sind. „Wir sind etwa 6 Trainer und können die enorme Nachfrage kaum decken“ erläutert Florian Herpel, einer der Trainer vom IFK. Die Kurse sind preislich sehr erschwinglich und bewegen sich im Rahmen von 5..10€. Kurse für Erwachsene sind in der Saison 2018/19 teilweise noch frei.

Auch Freestyler kommen auf ihre Kosten. Der IFK ist mitten in der Vereinsgründung, welche Anfang 2019 abgeschlossen sein wird. Ab da an ist es auch möglich, ein regelmäßiges Freestyle Training zu besuchen.

Training mit dem IFK

Ab Anfang 2019 werden folgende Trainings für Mitglieder angeboten:

Sonntags, 08:30 – 09:30 – Anfänger und Fortgeschrittene, Eislaufen
Mittwochs, 19:30 – 20:30 – Showteam, Ice Freestyle*

Jeweils in der Eislaufhalle in Waldbronn, Ermlis-Allee 1, 76337 Waldbronn

*Voraussetzung für das Freestyle Training am Mittwoch ist sicheres Fahren vorwärts, rückwärts und Bremsen.

Das generelle Training folgt keinem festen Stil. Ob man später Eiskunstlauf, Eistanz, Eishockey oder einfach nur als Hobbyfahrer Runden drehen möchte spielt keine Rolle. „Beim Eiskunstlauf Training wird man sehr früh auf die richtige Haltung und Ausübung der Bewegung getrimmt, so wie sie auch später als Profi aussehen soll“ erzählt mir Christian, ein weiterer Trainer. „Wir legen den Wert mehr auf Spaß und schnelle Lernerfolge bei den Übungen. Natürlich korrigieren wir schwere Haltungsfehler, aber jeder kann bei uns seinen Stil fahren. Uns ist egal, was Du später machen möchtest, Hauptsache, du hast Spaß dabei!“

Für Ausrüstung muss man nicht viel Geld ausgeben. Selbst Schuhe aus dem Supermarkt für 20€ sind teilweise schon sehr gut. Im Fachhandel bekommt man Softboots für ca. 40..70€, die sind perfekt, wenn man gelegentlich auf die Eisfläche geht. Weiterhin sind Knieschoner sehr praktisch. Ein Helm wird nicht unbedingt benötigt, kann aber, gerade bei Kindern oder „Angstpatienten“ zusätzlich Sicherheit geben. Handschuhe werden empfohlen und natürlich warme Kleidung.

Ausrüstung zum Eislaufen:

  • Eislaufschuhe
  • Handschuhe
  • Knieschoner
  • Warme Sachen (Jacke, Mütze, Schal…), ggf. lange Unterwäsche
  • Helm, falls gewünscht, aber nicht erforderlich

Auch Fortgeschrittene müssen nicht zu sehr in die Tasche greifen. Ein paar guter Eislaufschuhe bewegt sich mit Kufen bei 200…300€. Nur bei den Profis kosten die Schuhe ab 600€ aufwärts.

Eislaufen – Ein Sport für jung und alt

Florian Herpel verrät mir, was er am Eislaufen so toll findet: „Es trainert die komplette Muskulatur des Körpers, zudem fördert es die Koordination. Es ist auch ein toller Sport, um Menschen unterschiedlichen Alters zusammen zu bringen. Kinder lernen sehr schnell Eislaufen und sind genau so schnell auf Augenhöhe mit den Erwachsenen. Ich unterhalte mich mit Männern und Frauen, die meine Eltern sein könnten, genau so wie mit einem Bruder oder einer Schwester. Eislaufen hat einen sehr familiären Charakter.“

Das Showteam des IFK [F2]

Die Trainer sind alle erfahrene Eisläufer und Freestyler. Die meisten sind um die 18-20 Jahre jung, die Jüngsten 12, die „Ältesten“ 29. Die Geschichte der Sportler und des Vereins ist zudem eine ganz besondere. Die Freestyler aus Karlsruhe gehören zu der ersten Gruppe in Deutschland, evt. sogar weltweit, die sich professionell mit Freestyle Elementen auf dem Eis beschäftigt hat.

Impressionen IFK Show

Impressionen IFK Show 2

Impressionen IFK Eislauftraining

https://www.youtube.com/watch?v=PoXBLcBNNNQ

Links

[1] Eislaufkurse bei der Eiszeit Karlsruhe buchen: https://buchung.stadtwerke-eiszeit.de/kurse/
[2] Ice-Freestyler Karlsruhe im Web
[3] Ice-Freestyler Karlsruhe auf Facebook
[4] Ice-Freestyler Karlsruhe YouTube Kanal
[5] Eislaufhalle Waldbronn: https://www.eistreff-waldbronn.de/

Verwandte Artikel

https://sportwelt-ka.de/startschuss-fuer-die-stadtwerke-eiszeit

Quellen

[F1] Fotos von Karl-Heinz Aberle
[F2] Fotos vom IFK e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.