Startschuss für die Stadtwerke Eiszeit

Seit Dienstag, dem 27. November 2018 können die Karlsruher direkt vor dem Schloss ihre Runden auf dem Eis drehen. Der Startschuss für die Stadtwerke Eiszeit ist in einer offiziellen Eröffnungsfeier gefallen. Die Sportwelt Karlsruhe war mit dabei.

Eislaufen und Eisstockschießen gibts nun vom 27.11.2018 bis zum 27.01.2019

Eislaufen

Montag – Sonntag 10:00 – 21:00 Uhr, 5€ Erwachsene., 4€ Ermäßigt*
Freitag, Samstag 10:00 – 22:00 Uhr, 6€ Erwachsene, 5€ Ermäßigt*
Ermäßigt: Kinder, Schüler, Studenten
50% Rabatt für Alle ab 1h vor Schließung

Weiterhin werden Donnerstags, bis zum 10.01.2019 die EISZEIT Beat Nights veranstaltet. Von 18..21Uhr legen DJs vom Krokokeller auf und sorgen für Stimmung.

Natürlich können auch wieder Eislaufschuhe und Laufhilfen gegen Gebühr ausgeliehen werden.
Für Anfänger und Fortgeschrittene gibt es auch wieder Eislaufkurse, organisiert vom ERC Waldbronn und den Ice Freestylern Karlsruhe.

Eisstockschießen

Montag – Sonntag 10:00 – 21:00 Uhr
Freitag, Samstag 10:00 – 22:00 Uhr
30-80€/Std. je nach Uhrzeit und Tag

Gastronomie

Glühwein, Crepes, Eintopf, Bratwürstchen… Für jeden ist etwas dabei, um sich bei wunderbarer Atmosphäre etwas Gutes zu gönnen.

Eröffnungsfeier

Zahlreiche Bürger erwarten den Startschuss für die mittlerweile 14. Eiszeit in Karlsruhe vor dem Schloss. Zum Auftakt gibt es nicht nur märchenhafte Wesen, die Feenstaub an Kinder verteilen, sondern auch eine Eislaufshow und ein Feuerwerk. Danach durften die ersten Besucher kostenlos fahren und das Eis antesten.

Mit zwei Kufen auf dem Eis

Eislaufen ist eine Sportart für Jedermann-, Jederfrau- und Jedes Kind. Schon mit jungen Jahren lassen sich die ersten Schritte machen. Besonderheiten beim Eislaufen sind:

  • Förderung der Koordination
  • Beanspruchung stabilisierender Muskulatur in den Beinen und im Rumpf
  • Ganz eigener Fortbewegungsstil, ähnlich wie beim Inline-Skaten drückt man sich mit der Außenseite des Beines nach vorn.
  • Vielfältige Möglichkeiten zum Bremsen

Anfänger lernen in der Regel schnell die ersten Bewegungen, das Vorwärtskommen und das Bremsen. Ein Trainer kann dabei sehr hilfreich sein und die ersten Frustrationen vermeiden.
Fortgeschrittene Eisläufer erfreuen sich an neuen Möglichkeiten der Bewegung (Cross-Over, Rückwärtslaufen, Hockey Stop…), oder an einfachen Figuren aus dem Eiskunstlauf, wie z.B. dem Flieger oder dem Fechter. Es gibt zahlreiche Techniken, die immer neue Herausforderungen setzen und auch toll aussehen.

Eislaufen ist sowohl technisch als auch muskulär Anspruchsvoll und damit ein Ganzkörpertraining mit Spaß Faktor. Die begleitende Musik ist ein weiterer Pluspunkt.

Impressionen von der Eiszeit

[2]

Links

https://www.stadtwerke-eiszeit.de/startseite/
ERC Waldbronn
Ice Freestylern Karlsruhe.

Quellen

[1] Bilder: Ben Bartolovic
[2] https://www.youtube.com/watch?v=wyhmxe1nrRU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.